Netzkram

Ad-Blocker: Die Totengräber des Internet

Bevor du als Promi unter die Erde kommst, musst du erst noch mal geliked werden

Ad-Blocker! Heute lese ich über eine entsprechende Möglichkeit Werbung im Safari-Browser zu blockieren. Irgendwo wurde das mit „Ein Arschtritt für die Werbebranche“ gefeiert. Wie schön, wenn man sich als Onlinemagazin diesen Luxus leisten kann, dachte ich mir.

Diesen Beitrag finden Sie ab sofort bei meiersonline.de

 

4 Kommentare

  1. Pinkback: Wenn Opossums Internetnutzer werden › Henning Uhle

  2. Pinkback: ➊ Adblocker ➋ IT-Chaos im Bundestag ➌ Blogfabrik

  3. Pinkback: Wie Du mit Deinem Blog kein Geld verdienst - Teil 4 - Youtube & Co. blogg.de - Das Bloggermag

  4. Ich benutze AdBlock selber. Aber bei Seiten die ich schon gut kenne und öfter mal reinschaue, schalte ich das Plugin aus.
    Gruß
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.