Reise

WLAN jetzt kostenlos im ICE?

hotspot_ICE_telekom Der Zugang zum Internet über Mobilfunk & WLAN beschäftigt mich immer mal wieder, vor allem wenn ich auf Reisen bin. Mobilfunk bedeute für mich, dass ich auch wenn ich mobil bin über ausreichenden Empfang verfüge, dies ist nicht immer der Fall, daher befinde ich mich meist auf meinen Reisen mit der Deutschen Bahn auch in einem regen Austausch mit der Telekom hilft bei twitter oder den twitter-Kollegen der Bahn.

Am meisten rege ich mich über den WLAN-Service der Telekom an Bord der ICE auf, in der letzten Zeit hatte ich dazu ein paar Erlebnisse die ich bei facebook & twitter mit meinen Followern & Freunden geteilt habe.

Im Gegensatz zur Aussage in einem Artikel von teletarif, wonach die Zugänge in der Regel auch bei 200 km/h funktionieren würden und Datenraten von 4 bis 5 MBit/s möglich sind, ist meine Erfahrung eine andere. Denn entweder ist der ICE in einem Tunnel unterwegs, schneller als 200km/h (was auch schön ist) oder er ist in einem Waldstück unterwegs und das mit weniger als 200km/h und es funktioniert weder WLAN noch Mobilfunk. Die Reaktionen auf meine Posts zu diesem Thema haben mir auch gezeigt, dass es nicht nur mir so geht, sondern es noch mehr Leidensgenossen gibt.hotspot_bahn_facebook Neben den Hotspots der Telekom funktionieren auf Banhfahrten auch selten die Zugänge von Vofadone, o2 und e-plus bei höheren Geschwindigkeiten oder bei der Durchquerung von menschenleeren Gegenden (Wolfsburg-Berlin).

Am gestrigen Tag bin ich mal wieder mit dem ICE gefahren und hatte es mir auf der Rückfahrt von Köln im Bordbistro gemütlich gemacht und quälte meine elektronischen Devices. Am Nachbartisch tat dies ein anderer Businesskasper ebenfalls und erkundigte sich a) nach Apfelkuchen und b) nach WLAN (Prioritäten beachten). Apfelkuchen und WLAN wurden ihm gereicht, der Apfelkuchen als Apfelkuchen und das WLAN als kleiner Voucher für die Gäste der ersten Klasse. Ich horchte auf und fragte den netten Mitreisenden was er da eben bekommen habe um den Hotspot im ICE zu nutzen. Er hatte eine kleine Karte mit Zugangsdaten für das WLAN erhalten erklärte er mir, ein Service für die Gäste der ersten Klasse.

Dies fand ich sehr spannend, denn bisher hatte ich nur vom kostenlosen WLAN in den Bahnhöfen der DB AG gehört, aber nicht von einem kostenlosen WLAN-Service im Zug, wenn auch nur für die Gäste der First Class. Es währe zumindest ein Anfang dachte ich mir und formulierte eine entsprechende Frage an die twitterer bei der Bahn.

Selbst nach Abschluß meiner Fahrt von Köln nach Frankfurt konnte mir die sonst so hilfreiche twitter.com/DB_Bahn nicht weiterhelfen. Der Service sei nicht bekannt und ob mir das Zugpersonal nicht helfen könne. Konnte es nicht wirklich, denn die hatten a) zu tun und b) bekam ich die Kollegin die den Gutschein ausgegeben hatte, nicht mehr zu fassen.

Nun frage ich mich, ob es einen solchen kostenlosen Service bei der Bahn gibt oder nicht. Da mir die Kollegen an der twitter-Hotline nicht helfen konnten, werde ich mich heute nochmal an die PR-Abteilung der Bahn wenden und berichten.

1 Kommentar

  1. Das erstaunt mich jetzt eigentlich. Ich fahre zwar nicht DB, aber in China – wo die Züge ja schneller und zuverlässiger als in Deutschland sind – war ich oft mit 350 Sachen durch die Gegend gerast. Trotzdem hatte ich so gut wie nie Probleme mit den mobilen Internet auf dem Handy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.