Lifestyle Netzkram

herr lumma fragt – herr meier antwortet

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich mich mit Blogstöckchen befasst habe. Irgendwie hatte ich gedacht, dass diese Form der Contentgenerierung in Blogs keine Rolle mehr spielt. Letzten Sonntagabend wurde ich des besseren belehrt und fing ein Stöckchen von Nico ein.

10 Fragen gab es zu beantworten und 10 neue Fragen sollte ich weitergeben an 10 neue Blogger. Hier erst einmal meine 10 Antworten.


1.Dein erstes Mal im Internet sah wie aus?

Es klang vor allem nach tüt und piep und dann bin ich drin gewesen. Das erste was ich vom Internet gesehen habe ist AOL gewesen, direkt danach kam rhein-main.net und dann sprangen mir irgendwann die ersten Brüste entgegen.

2. Was war Dein Aha-Moment im Internet?

Meine erste sehr günstige Reisebuchung über das Netz und später der Moment in dem ich feststellen musste, dass es Menschen gibt die meine Blogbeiträge lesen und auch kommentieren. Das ist vor ca. acht Jahren gewesen und ich bin damit endgültig davon überzeugt worden, dass Content in der Zukunft bei der Entwicklung von digitalen Strategien eine immer wichtige Rolle spielen wird. Dies zeigt sich heute in POE-Modellen sehr schön.

3. Von welchem Gesetzesverstoß im Internet konntest Du am längsten nicht lassen?

Das Impressum weglassen, aber das ist lange her.

4. Was ist der Vorteil von Politikern, die Social Media nutzen?

Sie sind in einer gewissen Weise greifbarer und damit auch etwas transparenter, wobei die meisten Politiker Social Media ähnlich wie alle anderen Kommunikationsmöglichkeiten in der One-to-many Beziehung nutzen, nämlich als Möglichkeit möglichst viel darüber zu reden was sie alles machen wollen, aber leider nie umsetzen können, weil immer irgendjemand gerade genau das Gegenteil machen möchte und deshalb immer die anderen Schuld sind, aber sie selber auch keine andere Möglichkeit sehen als jetzt gerade beleidigt und enttäuscht zu sein.

5. Gehst Du lieber zu Barcamps oder zu exklusiven Veranstaltungen mit Profis?

Beides. Noch lieber gehe ich direkt in Bars, wenn dort Profis die Getränke mixen.

6. Welche Person sollte dringend mit dem Bloggen anfangen und warum?

Schwierige Frage, denn ich kenne jede Menge Leute die bloggen und das sehr gut machen. Einige Menschen bei denen ich überzeugt davon bin, dass sie dies sehr gut können würden, haben noch nicht einmal Lust sich bei facebook anzumelden. Es würde mich freuen, wenn mehr Leute aus der Generation der Silver Surfer bloggen würden.

7. Was sind für Dich die Grenzen der Transparenz?

Ich finde Bilder von Kindern (vor allem direkt nach der Geburt) sehr grenzwertig. Das Internet ist nicht eingrenzbar und wir sollten unseren Kindern die Möglichkeit geben selber zu entscheiden was aus ihren frühen Lebensjahren ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt wird.

8. Liest Du berufliche Emails im Urlaub?

Ja

9. Hast Du schon einmal Tweets vorgeschrieben?

Nein

10. Welches ist Dein absolutes Megasuperlieblingsblog ausser lumma.de?

Oliver-flesch aus Berlin, der schreibt so wunderbar frei von der Leber weg.

Meine zehn Fragen lauten:

1. Was ist der Grund warum Du bloggst?
2. Wo verlinkst du deine Blogbeiträge, bei FB, twitter, usw. ?
3. Bloggen ist Arbeit, oder macht es Dir wirklich Spaß?
4. Erotik oder Politik, auf welchen Seiten bist Du lieber unterwegs?
5. Gibt es Themen die Du noch nicht in einem Blog wiedergefunden hast?
6. Wenn Ja, welche? Wenn Nein – eine Frage weniger.
7. Hamburg, Berlin, München, aber die geilste Stadt ist Frankfurt, oder etwa nicht?
8. Die Huffington Post möchte einen Beitrag von Dir, schreibst du ihn?
9. Werbung im Internet sorgt für die Finanzierung vieler Webangebote. Hand aufs Herz, würdest du für digitale Inhalte, wie BILDplus, zahlen?
10. Die Chinesen kaufen Google & schalten die Suchmaschine ab, ein Grund für Proteste?

Es würde mich freuen, wenn folgende Blogger die Fragen beantworten würden:

1. Matthias Winks
2. Oliver Flesch
3. Germanpsycho
4. Dirk Engel
5. Heike Gaumer
6. Gregor Klösch
7. Maria Weinbauer
8. Tomas Herzberger
9. StadtkindFFM
10. Marie

4 Kommentare

  1. Pinkback: Viele Fragen für einen Sonntagmorgenblues » Das Weblog vom Champusgirl

  2. Pinkback: Herr Meier fragt – Herr Engel antwortet - Dirk Engel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.