Reise

Flieger zu spät? Geld zurück!

verspaetung Wer ab und an mit dem Flieger in den Urlaub startet, was zwischenzeitlich eher die Regel denn die Ausnahme ist, kennt die Probleme mit verspäteten Fliegern.

Es gibt viele Gründe warum ein Flugzeug nicht abheben kann, oder zu spät ankommt. Am Ende ist es immer ein Ärgernis für die mitfliegenden Passagiere. Manchmal werden Anschlussflüge verpasst, Buchungen verfallen oder es ist einfach nur ärgerlich später als geplant am Zielort anzukommen.

In Sachen Flugverspätung gibt es für Passagiere eine wichtige Verordnung der Europäischen Union, die EU-Verordnung 261/2004 regelt welche Entschädigungen einem Flugpassagier bei Verspätungen zusteht.

Wenn der europäische Luftraum wegen einer isländischen Aschewolke gesperrt ist, dann gehen die Passagiere leer aus, aber bis zu 600 Euro können einem Passagier schon zustehen, wenn die Airline an der Verspätung zusteht.

Vor einigen Jahren hatte es mich einmal auf einem Flug nach London erwischt und ich hatte einen wirklich schlechten Tag, damals habe ich mir nicht wirklich die Mühe gemacht meine Entschädigung „einzuklagen„. Damals gab es aber auch noch keine Firmen die es den Passagieren leicht macht ihre Entschädigung auszurechnen.

Das Internet macht alles wie immer viel besser und leichter, das Internet der Freund des Verbrauchers. Webseiten wie flightright helfen uns Verbaruchern bei der Berechnung von Entschädigungen und setzen diese auch gegen eine Provision bei den Fluggesellschaften durch. In der Onlinebranche wird gerne von pay for performance gesprochen. Bei flightright hat auch der Nutzer etwas von diesem Modell, denn nur wenn die Ansprüche auch durchgesetzt werden können, bekommt auch flightright Geld.

Ca. 3.500 Fälle hat das Team bisher vor den Richter gebracht, eine ordentliche Anzahl von Fällen bei denen die Passagiere in manchem Fall vielleicht leer ausgegangen wären.

Die Seite finde ich einen Beleg dafür wie wichtig es ist, dass durch das Internet auch Transparenz geschaffen wird und viele Verbraucher Zugriff auf Dienstleistungen habenm die sie sonst nicht in Ansprich nehmen würden.

Auch wenn ich die Seite gut finde, ich brauche sie in nächster Zeit hoffentlich nicht!

1 Kommentar

  1. Es sollte noch erwähnt werden, dass es davon abhängt wie viel verspätet der Flug war bzw das der Schadenersatz auch gestaffelt nach der Entfernung der Destinationen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.