Mainhatten

Umleitung im Grüneburgpark

grueneburgpark_umleitungkar Ein Baum muss im Grüneburgpark gefällt werden, weil ein Pilz sein Wurzelwerk befallen hat und aus diesem Grund seine Standfestigkeit nicht mehr gewährleitet ist. Ähnlich steht es auf einem amtlichen Schriftstück an einer Absperrung im Grüneburgpark. Genau an der Stelle an der sich der kleine Berg im Park dazu aufschwingt einem den gefahreren Kilomterschnitt zu versauen. Nun kommt auch noch ein Bremsmanöver dazu und eine kleine Umleitungsroute durch den Park.

Auf diese Weise habe ich wenigstens neue Ecken des Parks kennegelernt. Wie lange die Baumarbeiten dauern ist nicht bekannt. Dafür ist die Umleitung/Sperrung der Wege im Park gut und genügend ausgeschildert.

Und noch was zur Weiterbildung für alle Frankfurter die nicht genau wissen wo und was der Grüneburgpark ist, bzw. für alle die Frankfurter werden wollen und gerne wissen möchten was es mit dem Park im Frankfurter Westen auf sich hat:

Der Grüneburgpark ist eine 29 Hektar große Parkanlage im Frankfurter Stadtteil Westend. Der Name des Parks ist abgeleitet von dem im 18. Jahrhundert so benannten Gutshof Grüne Burg (später in Schloss Grüneburg umbenannt), sowie von dem im 19. Jahrhundert auf dem gleichen Grundstück errichteten Rothschildschen Neuen Palais an der Grünen Burg. Beide Gebäude sind nicht erhalten geblieben. Der Grüneburgpark ist die größte Parkanlage innerhalb des Frankfurter Alleenrings; außerhalb dieser Ringstraßen wird der Park im Frankfurter Stadtgebiet an flächenmäßiger Ausdehnung lediglich vom Niddapark (168 ha) sowie vom Ostpark (32,16 ha) übertroffen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.