Reise

Berlin ist ganz ok

Das Berlin ganz ok sei, habe ich gestern in einem Facebookeintrag geschrieben und damit mittelmäßige Freude bei Berliner Freunden, Kolleginnen und Kollegen ausgelöst, denn eigentlich ist Berlin natürlich superklasseobertoll.

Aus Frankfurter Sicht möchte ich es aber mal nicht übertreiben, daher ist Berlin ganz ok, was für meine bisherige eher kritische Sicht auf Berlin eine enorme Steigerung ist.

Aus purem Reflex muss ein Frankfurter eine kritische Einstellung zu Berlin haben, denn Berlin ist lange nicht so liberal wie Frankfurt und auch das Multikultigedöns der Berliner ist eher eine massenmäßige Bewegung, aber keine die sich auf die Stadtbevölkerung so auswirkt wie in Mainhatten. Wir haben nämlich prozentual gesehen viel mehr ausländische Kulturen in Frankfurt als die Berliner. Und in Berlin sind auch nicht alle Kneipen so cool wie die Berliner es gerne immer hätten, und schon gar nicht alle so lange auf wie immer erzählt wird.

Dafür ist Berlin einfach größer und das macht natürlich ganz viel aus, das Umland mit seinen Seen ist etwas was Frankfurt natürlich nicht hat, wir haben zwar dafür Weinberge und den Taunus als Umland aber so ein paar große Tümpel wie sie die Berliner haben, das fehlt noch in Frankfurt.

Frankfurt hat dafür den größeren Flughafen, ist für die Finanzindustrie der Standort auf dem Kontinent und wir haben Heinz Schenck und den Äppelwoi. Dafür gibt es in Berlin eine große Waschmaschine die auch Kohlosseum genannt wird und den Bundestag im Reichstag und viele Strassensperren weil ständig irgendein Staatsgast durch die Stadt chauffiert wird.

Berlin hat viel mehr historische Gebäude als Frankfurt, dafür haben wir die Paulskirche, ohne die es am Ende vielleicht auch keinen Reichstag gegeben hätte. Glücklicherweise trennt in Frankfurt nur der Main die Menschen und keine Mauer wie einst Berlin. Die Spuren dieses Wahnsinns sind in Berlin immer noch deutlich zu erkennen, aber die Stadt macht auch was daraus.

So gesehen gibt es noch viele Vergleiche zwischen Frankfurt und der Hauptstadt, bei denen Berlin sicherlich viele Punkte sammeln kann, aber weder ist Berlin doof, noch ist Frankfurt so schlimm wie es gerne erzählt wird. Also ist Berlin ok und Frankfurt meine Heimatstadt.

Ein Punkt geht auf alle Fälle an die Stadt an der Spree, es gibt einfach wesentlich mehr Fotomotive als in Frankfurt, und deshalb muss ich da bald mal privat hin und nicht immer nur beruflich. Dann kann ich nämlich richtige Bilder machen und nicht nur kleine Schnappschüsse auf dem Weg von a nach b.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.