Reise

Pferde, Möwen und die Sonne

Es hat gestern geregnet, dies ist einfach nicht zu leugnen, aber das hat nicht geschadet. Der Tag hatte seine eigene Dynamik, eine vom Wetter getriebene eben. Wer sich nicht damit abfinden kann, dass es im Urlaub an der See auch mal einen Regentag geben kann, der muss einfach sein Reiseziel überdenken.

Heute zeigte sich auch die Sonne und sofort verwandelte sich die Insel in das sonnigste Flecken das es gibt, zumindest für die Menschen die auf der Insel sind.

Bestens ausgerüstet mit unseren Fahrrädern ging es dann heute zum westlichen Ende der Insel und dort machten wir an den Kronspolders dann einige interessante Entdeckungen, dazu aber später mehr.

Ein Tag auf einer Insel wird natürlich immer von Möwen begleitet.

Nordseemöwe

Irgendwann hat sich der Inseltourist natürlich an Möwen sattgesehen und freut sich, wenn einmal ein anderes Tier vorbeischaut. Wir hatten heute auf Seehunde gehofft, wurden aber leider enttäuscht. Dafür gab es am Ende des Tages bei einem Glas Weißwein auf der Dorpstraat noch ein Pferd zu sehen. Voll im Einsatz und damit beschäftigt die Koffer vom Boot zu den Ferienhäusern zu bringen, trabte es voller Elan an uns vorbei.
Romantischer Moment..
Und ganz ohne einen Besuch am Strand darf ein Tag auch nicht enden, daher warfen wir natürlich noch einen Blick auf den Strand und wunderten uns nicht, dass der sonnige Tag eine Menge Inselbewohner an den Strand gelockt hatte.
Sommer, Sonne, Sonnenschein...

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.