Politisches

#fail Journal Frankfurt – Vom Mast springen #gorch_fock

Tumor ist wenn man trotzdem lacht, so platt dieser Spruch ist, so platt und daneben finde ich die neue Rürup-Karikatur im Journal Frankfurt. Da wird die Gorch Fock als Party-Schulschiff am Mainkai vertäut. So weit so gut, da ist auch noch ein Lacher sicher, auch bei dem Thema – so viel Äppler wie geht – !

Als ich aber dann denn Hinweis auf das Bungeejumping vom Mast der Gorch Fock gesehen habe, mit der dazugehörigen zeichnerischen Untermalung, sind mir doch, und da bin ich mir sicher, die Gesichtszüge entglitten, gespürt habe ich das Zucken im Auge und im Unterkieferbereich auf alle Fälle.

Derber Humor immer wieder gerne, aber den Tod einer jungen Frau auf diese Art „satirisch“ zu verarbeiten ist meilenweit am guten Geschmack vorbei. Warum sehe ich das so?

Eine Offiziersanwärterin (Sarah S. († 25)) ist 27 Meter in den Tod gestürzt, dies geschah während sie in der Takelage der Gorch Fock ihren Dienst versah. Dies stellt die Zeichnung von Rürup als Bungeejump dar.

Hier wird für mich eine klare Grenze überschritten und daher muss ich klar sagen #fail Journal Frankfurt!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.