Nordsee Reise

Vlieland: Eine Meinung….

..dazu hat auch der Qypenutzer kajakwolfi. Ich finde sie sehr gut und passend und möchte sie aus diesem Grund auch hier im Blog öffentlich machen:

Dem Bericht von Mainbube kann man nur uneingeschränkt zustimmen. Es ist die schönste niederländische Nordseeinsel.

Allerdings erkauft man sich die Exklusivität durch deutlich höhere Preise als am Festland. Die zwei „Supermärkte“ können und wollen mit den üblichen Lebensmitteldiscountern in keinster Weise mithalten.
An sehr heißen Sommertagen kann es übrigens passieren, dass in den Läden das Mineralwasser ausgeht. Das ist dann dramatisch, wenn man ein Ferienhäuschen gemietet hat und am Samstag Nachmittag anreist. Der nächste Einkauf kann dann erst am Montag stattfinden. Man sollte sich also von vornherein auf ein Wochenende mit Softdrinks, Bier oder Tee einstellen.

Die Miete für die Ferienhäuser in den Dünen hat durchaus einen spürbaren Schmerzfaktor. Die Zukunft wird dazu hin eine deutliche Preissteigerung mit sich bringen: Die staatliche Forstbehörde (SBB) erhöht den Pachtzins für die Hauseigentümer dramatisch – jedes Jahr ein wenig mehr, und die müssen die Kosten natürlich an ihre Mieter weitergeben.

Wenn man nun tatsächlich sein Traumhaus gebucht hat und den wundervollen Aufenthalt auf der Insel genießt, sollte man die ganze finanzielle Seite völlig vergessen.
Als Deutscher sollte man den Begriff „Abzocke“ ganz schnell aus dem Wortschatz streichen – sonst verdirbt man sich den Urlaub.

Hört sich jetzt sehr negativ an – trotzdem: Vlieland ist eine Traumdestination, besonders für (besser gestellte) Familien.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.