Mainhatten

Schneeflöckchen – Weißröckchen

Die Frage nach dem wann können wir uns ja nun alle sparen, denn die Schneeflöckchen sind ja jetzt schon fleißig am weiße Röckchen produzieren.

Während die BILD schon mal wieder den Weltuntergang in weißer Form, zumindest bis Samstag, prophezeit sind die Autofahrer, Flughafenbetreiber und die Anbieter von öffentlichen Nahverkehrsdienstleistungen mal wieder vollkommen überrascht was so ein paar Flocken gefrorener Masse ausmachen kann.

Aber denken wir mal an die schönen Momente eines solchen Wintereinbruchs. Es wird romantisch auf den Weihnachtsmärkten, das Kuscheln mit dem liebsten Menschen auf der Couch macht noch mehr Spaß, weil draußen diese besondere Stimmung herrscht. Endlich können wir mal wieder den schönen dicken Winterpulli anziehen, die gestrickten Handschuhe von Tante Paula anziehen und die Kleinsten lernen Schlitten nicht nur aus Geschichten von Oma Else kennen.

Keine Panik also, einfach mal locker durchatmen und in der hektischen Weihnachtszeit einen Gang runterschalten, empfiehlt sich auch für alle Autofahrer die noch mit Sommerreifen durch die Weltgeschichte gurken.

Winter ist doch schön, auch wenn er mit ein paar Unannehmlichkeiten verbunden ist, aber für uns die wir alle ein Dach über den Kopf haben, sind diese witterungsbedingten Unannehmlichkeiten wie Schneeschippen und hohe Heizkosten doch verkraftbar.

Einige Menschen haben wirklich Grund sich nicht über den Schnee und einen kalten Winter zu freuen, vielleicht weil die Heizkosten doch zu hoch sind, der Weg zum Supermarkt auf den glatten Straßen eine echte Hürde im Alltag ist. Hier zu helfen, dies hat sich die FR-Altenhilfe auf die Fahne geschrieben. Bevor wir nun also alle auf den Weihnachtsmarkt verschwinden und einen Glühwein trinken gehen, sollten wir vielleicht noch was auf die Seite legen und ins Spendenkörbchen der FR legen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.