Politisches Restaurants

Migration und Integration beim Bäcker

Mein Wille und meine Unterstützung für die Integration von Migranten endet dann, wenn ich beim Bäcker meinen einfachen und verständlichen Wunsch nach drei Brötchen insgesamt viermal wiederholen muss, weil die Dame hinter der Theke schlicht und einfach mit diesen Worten überfordert ist. Da ist mir jede noch so schön geführte Diskussion egal: Wer hier arbeitet und lebt muss unsere Sprache sprechen. Punkt.Ende.Aus!

2 Kommentare

  1. du nuschelst dir aber auch immer was in den Bart…ich als integrierte Schweizmigrantin versteh dich auch immer sooo schlecht ;-))

  2. Also so sehr nuschele ich dann ja auch nicht, und bisher hat bei uns die Konversation in Sachen Brötchen immer geklappt! Die Verkäuferin hatte nicht nur bei mir ihre Sprachschwierigkeiten, auch bei anderen Kunden. Damit ist sie das perfekte Beispiel dafür gewesen wie es eben nicht laufen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.