Mainhatten

Brückenspringer am Westhafen

sie springen von den brücken in den main bei frankfurtPlatsch machte es, dann tauchte der sportliche Body des jungen Mannes in die Brühe des Westhafen-
beckens ein. Kurz darauf ein zweites Platsch und sein Kumpel ließ sich ebenfalls von der Brücke am Westhafentower in den Main fallen. Sicherlich nicht so gefährlich wie die Sprücke von den großen Mainbrücken in den Fahrweg der Binnenschiffe, aber ich musste mich schon innerlich mehr als schütteln, als ich sehen konnte wie die beiden sich in den Main und vor allem in die stehende Brühe am Ende des Westhafenbeckens fallen ließen.

2 Kommentare

  1. Na ja… stehen tut ja das Wasser nun wirklich nicht, sonst würde es erbärmlich stinken – und was man im Westhafen in die Nase bekommt, ist eher der (unangenehme und aufdringliche) Duft der älteren Damen, die mit ihren Ratten, ich meine kleine Hunden, spazieren gehen 🙂

    Ich sehe in deinem Bild, dass das schwimmende Auto wieder da ist…

  2. Doch am Ende des Beckens ist nicht so viel Bewegung wie bei der Einmündung in den Main. Gerade ganz hinten direkt am Westhafentower bei der Botschaft kannst du sehen wie wenig zirkulation stattfindet, oder eben nicht stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.