Markt & Wirtschaft

Recht haben ist teuer….

Wer in Deutschland eine juristische Auseinandersetzung anstrebt sollte gut versichert sein und einen guten Anwalt haben. Damit wäre die Grundvoraussetzung geschaffen sich sein Recht zu sichern.

Gut versichert und einen guten Anwalt im Gepäck machte ich mich neulich auf Recht zu bekommen, weil ich Recht hatte. So schrieb mein Anwalt an die Gegenseite. Diese antwortete fix und meinte „Ja, der Herr Mainbube hat Recht. Haben wir wohl einen Fehler gemacht. Wir haben das leider nicht bemerkt, auch nicht in den fünf Briefen die uns der Herr Mainbube vorher geschrieben hat. Aber jetzt wo wir Post vom Anwalt von Herrn Mainbube habe, ja, da haben wir nochmal nachgedacht.“

So ähnlich klang das Schreiben der Gegenseite. Insgesamt mit fünf Briefen hatte ich es auf dem guten Weg versucht. Immer mit dem gleichen Resultat: Mainbube ist doof und wir haben eine tolle Rechtsabteilung….trau dich doch du blöder Kunde….

Getraut habe ich mich, Recht hatte ich auch, also muss die Gegenseite den Anwalt zahlen, Stichwort Schadenersatz.

Schreibt also der Anwalt von Herrn Mainbube die bösen anderen Anwälte an und die schreiben zurück.

„Recht hat er der Herr Mainbube, aber ihre Rechung ist zu hoch, sie haben nur einen Brief geschrieben, wir zahlen nur einen Bruchteil der Kosten…ätsch…“

Nach der RVG bin ich, klar auf der sicheren Seite, aber die andere Seite stellt sich blöd und somit muss ich nun wieder mit dem Anwalt um die Ecke kommen, damit die Anwaltsrechung beglichen wird.

Recht haben ist verdammt teuer in Deutschland und die Konzerne wissen das. Ich glaube viele Verbarucher schrecken alleine deshalb davor zurück sich ihr Recht zu holen, weil es erst einmal Geld kostet und es lange dauern kann bis es so ausgeht wie es ausgehen müsste.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.