Bahnreisen Reise

Wie Angela Merkel noch pünktlich nach Herne gekommen wäre…Bahn statt Bus!

Der Koalitionspartner der CDU heißt immer noch FDP und nicht GRÜNE, aber wenn dies anders gewesen wäre, dann hätte die Reisegruppe Merkel evtl. eine ganz angenehme Reise nach Deutschland gehabt.

Am Freitagnachmittag hätten sie den CNL (CityNightLine)-Zug nach München besteigen können und bis München ohne Umsteigen durchfahren können. Der Zug verlässt Roma Termini um 19.05 Uhr und ist um 06.30 Uhr in München. Um 06.51 Uhr hätte die Kanzlerin zu ihrem Wahlkampfauftritt nach Herne fahren können. Um 11.39 Uhr hätte sie den Kölner Hauptbahnhof mit ihrer Anwesenheit beehren können. Vielleicht muss da auch mal ein Umdenken stattfinden, nicht immer ist das Auto und der Bus die beste Lösung.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.