Mainhatten

Unterschiedliche Meinung zum Thema Anwohnerparken

Am 08. März 2008 hatte ich im alten Blog etwas zum Thema Anwohnerparken geschrieben. Es ging dabei um das Thema im Anwohnerparkbereich zu parken, und dafür keine Gebühren zu zahlen. Wohingegen manchmal zahlende Anwohner keinen Parkplatz bekommen.

Von mir aus muss es kein Anwohnerparken geben, ich zahle die Gebühren auch ungern. Nur wenn ich sie schon zahlen muss, dann möchte ich auch eine gewisse Form von Gerechtigkeit. Sprich, ich zahle und wer nicht zahlt bekommt evtl. ein Knöllchen.

Geht mir in anderen Anwohnerparkzonen auch so.

Nun gibt es natürlich Pendler die regelmäßig in Anwohnerparkzonen ihr Auto abstellen müssen, weil sie sonst keinen Parkplatz bekommen. Diese Autofahrer erhalten natürlich sehr häufig einen Strafzettel. Seine Meinung darüber kundzutun ist legitim, aber was ich immer wieder schwach finde sind anonyme Beschimpfungen.

Der kommentierende Leser mit dem Namen „Wichser“ und der nicht funktionierenden Mailadresse „beiallem@respekt.de“ schrieb dann folgendes:

Egoistisches und egozentrisches Arschloch!
Jeden Tag muss ich in einem Anwohner bereich parken ohne anwohner zu sein, und kassiere so oft knöllchen obwohl es niemadnen stört das ich dort parke! Es ist genug platz für alle!!! Egal zu welcher Uhrzeit ich am besagten bereich ankomme, es sind immer noch mehr als 50% aller parkmöglichkeiten frei! Und ich DARF dise nicht nutzen obgleich diese ungenutzt sind???? gehts noch ?

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.