Mainhatten

Preise erhöht, Züge verkürzt, Durchsagen noch konfuser – Fahrplanwechsel beim RMW

Ach was ist das schön! Der RMV hat seinen Fahrplanwechsel vollzogen und nebenbei an der Preisspirale gedreht, den Service vermindert und die Durchsagen an den Bahnsteigen noch konfuser gemacht. Saubere Leistung lieber RMV, es gibt nur ganz wenige Unternehmen die es hinbekommen mit die höchsten Preise im Vergleich aller Nahverbünde zu nehmen abzukassieren, gleichzeitig den Service noch mieser zu gestalten (heute zum Auftakt auf der Linie S3 im Berufsverkehr statt eines Langzugs mal schön einen Vollzug eingesetzt) und dennoch Stolz auf diese miese Leistung zu sein!

Dazu diese unsäglichen Durchsagen: An der Station Lokalbahnhof werden die wartenden Fahrgäste mit Durchsagen über die S-Bahnen nach Offenbach informiert, totaler Blödsinn, denn dort hält kein Zug nach Offenbach.

In Kopenhagen wird über die Möglichkeiten zur Reduzierung des C02-Emission geredet. In Frankfurt setzt der Träger des Nahverkehrs alles daran möglichst wenig Menschen von seiner Leistung zu überzeugen und dafür zu sorgen, dass noch mehr Menschen mit dem Klimakiller Auto in die Innenstadt fahren. Wie wäre das, wenn sich der RMV mal über niedrigere Preise, verbesserte Pünktlichkeit und somit mehr Zuspruch bei den potentiellen Kunden Gedanken machen würde? Sicherlich eine Aufgabe die die Verwalter der Preiserhöung in Hofheim total überfordert, oder wie kann es sonst sein, dass das einzige was beim RMV steigt das Preisniveau ist, und nicht das Serviceniveau.

2 Kommentare

  1. Die Grosse

    Und genau deswegen hat mein Arbeitsweg heute auch eine halbe Stunde länger gedauert als normalerweise. Wenigstens konnte man sich die Zeit mit munterem Rätselraten vertreiben, denn eine Durchsage gab es natürlich nicht!

    Grüße

  2. Nicht nur der RMV versagt bei den Ansagen!

    Heute warte ich in Baden-Baden auf Gleis 4 auf den ICE nach Frankfurt, da kommt die Ansage: „ICE nach Harmburg-Altona fährt auf Gleis 3 in Kürze ein“.

    Jeder schaut sich verdutzt an, blickt auf das Anzeigeschild (steht, dass der ICE auf Gleis 4 ankommt) und rüber zum Service-Herren der Deutschen Bahn. Dieser schaute auch sehr verdutzt und tippte wild auf das Telefon herum.

    In der Zwischenzeit war der ICE auf Gleis 4 eingefahren… und der Bahnhof in Baden-Baden ist wirklich nicht groß, dass man sich versprechen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.