NSFW & Gossipkram Restaurants

Von Gänsen, Blumen und Brüsten…..

November-Roses Nun gibt es ihn schon so lange, den Blumenegruß im meinem Blog und heute sendete zum erstenmal ein Leserin einen Gruß zurück. Herzlichen Dank an die Blumengrüßerin, ich hoffe der Verschenker wiederholt die Blumentat ab und an! Ich versuche ja immer den Gruß der Blumen mit einem anderen Thema zu verbinden. Heute hätte es gleich zwei Themen gegeben, einmal Gänse und einmal Brüste.

Brüste! Ich kann den Aufschrei der Empörung schon hören, der Mainbube wieder. Einfach so ein Thema wie seinen Blumengruß mit einem erotischen Thema verbinden, alles für die Trafficgenese (so formulierte es einmal Frau Bockmog).

Nun, ganz so einfach ist es nicht, denn ich habe in den letzten Tagen sehr viel über die neuen Männermagazine Beef und Gala Men gehört und habe heute beim Newspaperdealer meines Vertrauens beherzt zugegriffen und die beiden Machwerke der neuen Männerunterhaltung gekauft. Beef und Gala Men, beide Magazine müssen bei mir einem Vergleich standhalten, nämlich dem mit dem Männermagazin überhaupt: Dem Playboy.

douple_penetration Die langjährigen Leserinnen und Leser wissen um mein Playboyabo und meine beherzten Vergleiche zwischen dem Playboy und anderen Adultentertainmentzeitschriften, daher musste ich heute den Blumengruß mit dem Thema Brüste (denn worum geht es sonst dem besten Interviewmagazin der Welt) verbinden.

Dazu passend durfte ich heute auch noch zwei Frauen mit Blumen beglücken (eine doublepenetration Dopelbeglückung also). Einmal Frau Mainbube und dann noch Muttern Mainbube, die wundervolle Köchin der Gans (you remember, liebe Leserin, lieber Leser, that andere Thema neben den Brüsten).

Bevor es also an die Gans ging (und den leckeren Rotwein) und die vorzüglichen Klöße (kluska), hatte ich noch Gelegneheit mich dem Vergleich der Magazine zu widmen.

gans_07112009

Welch ein ermüdendes Thema, beide Magazine, sowohl Beef als auch Gala Men, bestechen durch eine wahnsinnige Langweile. Bei Beef geht es seitenweise um Männer die mit wahnsinnig teuren Messern, genialen Rotweinen und furchtbar frischen Zutaten ganz toll kochen, allerdings nur für sich und nicht für die holde Weiblichkeit (welch Verschwendung seine Kochkünste nicht als Verführungskunst einzusetzen). Bei Gala Men sinkt das Niveau auf Neue Post – Niveau für Männer herab, nur eben zum Copypreis eines Highendprodukts. Flach, lahm und ohne jeden Unterhaltungswert (ich müsste aufpassen nicht mein Friseur einzuschlafen). Da lobe ich mir den Playboy: Heiße Kurven, starke Motoren, tiefgreifende Interviews und Frauen die einem Spaß machen.

Nun aber zurück zur Gans! Etwas früher als gewohnt starteten wir dieses Jahr in die Ganssaison, aber die Gans mundete dennoch ganz fantastisch.gans_klein_07112009 Perfekt auf den Punkt zubereitet wurde sie uns heute präsentiert und dazu ein vorzüglicher Nahewein gereicht. Ja, die liebe Tradition an St. Martin eine Gans zu verspeisen ist schon schön, auch wenn Martin in diesem Jahr einfach vier Tage vorher gefeiert wurde.

Noch einmal ein ganz herzliches Danke an die Köchin!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.