Reise

Quer durch Deutschland

Das Motto dieses Wochenendes beim Mainbuben! Gestern von Hamburg nach Frankfurt (mit den bekannten 190 Minuten Verspätung) und heute die Südroute von Frankfurt an den Bodensee.

Hinter Offenburg kreuzt der RE durch die Täler und Berge des Schwarzwalds und links & rechts überraschen uns Burgen, alte Schwarzwaldbauernhäuser und grandiose Bausünden aus den siebziger Jahren.

Mit der Bahn von Frankfurt nach Konstanz zu fahren ist, wenn ich die reine Reisezeit als Maßstab nehme, wie auf die Kanaren in den Urlaub fliegen.

Ohne Umsteigen geht es bis auf wenige einzelne IC-Verbindungen überhaupt nicht, mit dem ICE bis Offenburg und dann mit dem RE (Regionalexpress) quer durch den Schwarzwald an den Bodensee. Dabei halten wir in der Stadt des Hornberger Schießens, in Triberg (die Stadt mit den Wasserfällen) und in der Heimat von Dieter Thoma, in St. Georgen.

Die Sonne strahlt und die mit uns Reisenden Touristen (der Zug ist eine Art rollendes Altersheim) freuen sich auf ein paar Tage fern der Hauptstadt Berlin (wenn ick dat so richtig deuten tu). Es ist offenbar nicht die erste Fernreise in den Süden der Republik, denn Erna mit der Ringelsocke freut sich schon auf das leckere Eis, du weißt schon damals an der Ecke, und den tollen Fisch (auch gleich an der Ecke beim Hotel). Fritze sitzt Erna gegenüber und versucht sich wohl an die Ecken zu erinnern und raunzt deshalb dann auch immer mal ein gut gelauntes „Mhhh ja“ rüber.

Tolle Umgegend um uns rum und das Ziel kommt immer näher, von 658m geht es jetzt aber wohl langsam wieder runter und dann müssen wir wohl mal ein lecker Eis an der Ecke essen gehen….

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.