Allgemein

Krisenverschärfung

Die Kreise die eine Wirtschaftskrise zieht sind vielfältig, es ist nicht nur die Zulieferindustrie der Automobilhersteller und die Speditionen die unter weniger Fracht leiden, auch in Restaurants und beim Gastrogroßhandel kommen die knapper werdenden Spesenschatullen der Unternehmen an.

Bei uns auf der Arbeit wurde heute auch intensiv an der Verschärfung der Krise gearbeitet, denn die drei Essenmöglichkeiten im Westhafen sind aktuell nach den Kriterien –

Lange Wartzeit, schlechtes Essen und mieser Service: Chalet

Gutes Essen, freundlicher Service, teure Getränke: Frankfurter Botschaft mit durchschnittlich 12 € aber leider nicht alltagstauglich.

Gutes Essen, kleine Portionen, teure Weine: Lucullus

einzuteilen.

Da ist „Selbermachen“ angesagt, was bedeutet es gibt gutes, gesundes und recht günstiges Essen in den eigenen Räumlichkeiten.

gut,günstig und gesund essen im westhafen in frankfurt

Die Planung für ein preisgünstiges und besuchenswertes Lokal im Westhafen ist hoffentlich in den Köpfen der Frankfurter Gastronomen noch nicht beendet, es wird Zeit. Kunden gibt es sicherlich genug!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.