Allgemein Genuss Restaurants

Raketenhaftes Wochenende und was davon übrigblieb

eintrittskarte jim rakte Ein Wochenende ohne Frau Mainbube, da muss natürlich Entertainment her. Punkt Eins ist logisch: Muckibude!

Dann geht es aber schon los, was jetzt wenn der Körper gestählt ist, klar logisch was fürs Brain machen. Ich also losgelaufen und beim Filmmuseum angehalten um mir die sehenswerte Jim Rakete – Ausstellung anzusehen.

Und ich könnte nun endlos ausholen, aber dies wäre nur wirklich zu viel, denn selber hingehen ist viel besser. Die nicht vorhande deutsche Starszene wurde noch nie so gekonnt in Szene gesetzt, die Bilder von manchen der Stars sind wirklich der Hammer. Jim Rakete hat es wirklich geschafft Stars ganz einfach darzustellen.

die Bilder zeigen teilweise neben den Menschen auf den Bildern auch noch tolle Kleinigkeiten, ob es der Hund von Iris Berben ist, oder die Passanten im Hintergrund des Bildes von Christine Paul an einer Berliner S-Bahnstation.

Die Fotos haben sofort Lust auf mehr gemacht und ich werde meine Canon wohl mal wieder öfer in die Hand nehmen müssen.

Was dann vom Rückweg über die Schweizer Straße übrigblieb seht ihr auf dem Foto: Eintrittskarte, Gummibären und Schokoperlen.

Am Rande sei noch bemerkt, dass das kleine Café im Filmmuseum ebenfalls einen Besuch wert ist.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.