Allgemein

Die FR und die Blogs

Neulich hatte ich eine Mail von einem Redaktuer der FR in meinem Postfach, es ginge um meinen Blog und ob ich nicht einmal anrufen möge.

Klar mochte ich anrufen und der erste Kontakt entstand am letzten Montag auf der Heimfahrt im ICE von der Elbe an den Main. Da im Zug telefonieren auch heute noch ein ein Vabanquespiel sein kann, hatten Felix Helbig und ich uns für den nächsten Tag zum Gespräch verabredet.

blogger in der frNach ca. 20 Minuten hatten Herr Helbig und ich uns über die Frankfurter Blogwelt, das neuen Projekt der FR –Stadtmenschen– und meine persönlichen Gründe für das Bloggen ausgetauscht.

Und ganz schnell, so schnell hatte ich damit nicht gerechnet, ist dann auch der Artikel in der FR erschienen. Der Bembelkandidat wurde auch noch befragt und ganz bloggermäßig hinter seinem Schreibgerät abgelichtet. Venden und der Frater werden verlinkt und neben dem Artikel gibt es auch noch eine sehr gute Beschreibung zum Thema Bloggen bei der FR.

Ich muss jetzt mal ganz fix zur Papiertonne, denn ich habe die FR vom Donnerstag bereits versenkt ohne reinzuschauen, könnte evtl. an Karl-Marx auf der Titelseite gelegen haben 😉

Beim Bembel gibt es sogar noch eine kleine Geschichte zur Entstehung des Artikels und einen Bericht über sein Treffen mit den Redaktueren von der FR.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.