Allgemein

Überholt werden

Nach einer Zwangstrainingspuase bin ich seit ein paar Wochen wieder lauftechnisch unterwegs und freue mich, dass die alte Kondition nach einer Pause von über einem Monat und diversen Laufversuchen unter der griechischen Sonne noch fast da ist.

Gut gelaunt drehe ich so meine Runden am Main oder im Stadtwald, aber neulich bin ich doch wirklich geschockt gewesen. Da renne ich mit einem Traumpuls so fröhlich vor mich und höre hinter mir schweres Keuchen und ebenso schwere Tritte. Fest trat der Läufer hinter mir mit seinen Laufschuhen den Asphalt und es klang wirklich nicht gut.

Ich lief also fröhlich und vollkommen relaxt weiter bis ich pötzlich überhohlt wurde, der Keucher schob sich langsam an mir vorbei, aber weder trug er chice Laufklamotten, noch hatte er supertolle Sportschuhe an. Was mich da überholte wirkte wie eine Karikatur aus einem Laufbuch der späten 50´iger Jahre. Uralte Schuhe, absolut unmoderne und fast schon durchsichtige Laufklamotten, dazu auch noch recht „schwer“ vom Körperbau, so sah der Läufer aus der sich da auf Höhe der Allianz an mir vorbeischob.

Kann nicht sein! Ich gab Gas, trieb meinen Puls nach vorne und überholte, dann vergingen wenige Sekunden und wieder wurde ich überholt. Also nochmal mehr Gas, aber es nutzte nichts! Ich bin überholt worden!
Ich habe nichts gegen überholt werden, aber dann doch bitte von den netten jungen Joggerinen im Doppelpack die Sport studieren und auch noch so coole Sachen anhaben und nicht, naja….das Augen überholt halt mit.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.