Allgemein Genuss Restaurants

Heiße Klänge am coolen See: jazznotjazz am Schwedlersee

jazznotjazz am schwedlersee in frankfurt am Main, mit mop mop aus italien, einer jazzband und dj hagenkötter Der schönste Ort zum Feiern im Sommer sei der Schwedlersee, so schrieben es die Veranstalter von jazznotjazz auf Ihrer Homepage. Mit der italienischen Combo Mop Mop, deren Saxophonist Guglielmo Pagnozzi ein wenig an John Lennon erinnert, bewahrheitete sich zumindest die Aussage das am Schwedlersee gut gefeiert werden kann.

Wer den Schwedlersee normalerweise besucht ist gestern Abend mehr als überrascht gewesen, denn eine lange Schlange von Interessenten hatte sich an dem provisorischen Kassenhäuschen eingefunden und zahlte brav seine 10 € Eintritt für einen, wie alle hofften, vergnüglichen Abend.

Ab 20.00 Uhr konnten die Massen strömen und sie taten es reichlich, schnell setzte sich das in der Schlange stehen von der Kasse auf dem Schwedlerseegelände fort und nun stand der feierfröhliche Frankfurt erst einmal nach Bier, Spritz (Weißwein mit Aperol) oder Äppler an. Wer auch noch auf die Idee kam sich eine Wurst oder italienische Nudelspezialitäten gönnen zu wollen, der stand wieder an. Meist stand es sich aber ganz angenehm in den Schlagen, denn schnell ergab sich dies oder jenes Gespräch und die paar Minuten überbrückten sich fast von alleine.

Nach der Fütterung der Massen zu Klängen von DJ Jan Hagenkötter hieß es auf den Auftritt der Jungs von Mop Mop warten. Mancher Gast neigte ein wenig zu Ungeduld, wurde dann aber ab 22.00 Uhr mit coolem Sound am Seegrundstück belohnt.

Da sich wirklich viele Leute eingefunden hatten wurde es am gestrigen Sommerabend auch noch kuschelig eng und damit auch italienisch „heiß“. Wer sich auch noch wagte ein paar Tanzschritte ausführen zu wollen, musste wirklich auf die Füße der umstehenden Jazzfreunde aufpassen.

Ein gelungener Abend im Osten der Stadt, am coolsten See den Mainhatten zu bieten hat.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.