Allgemein

Picknicktraum bei Kühling-Gillot und BattenfeldSpanier

Frankfurt sei eine öde und langweilige Stadt mit keinerei Entertainment. Das mag stimmen, für alle die sich keine Gedanken machen was Frankfurt und sein Umland zu bieten haben. In der so oft hoch gelobten deutsche Hauptstadt ist ein normaler Autofahrer ca. 30-50. Minuten unterwegs um von den Plattenbau-Quartieren des Ostens in die aufgepeppte City des ehemaligen Westens zu gelangen.

Wie schön ist es doch da in Frankfurt! Einmal kurz in die Bahn gestiegen, auf die Autobahn, das Rad gestiegen und Rheingau, Rheinhessen, Spessart, Odenwald und Taunus sind schon in greifbarer Nähe.

Besser als die überteuerte Innenstadt einer ehemaligen Frontstadt die heute von einem sommertemperierten Regierenden Bürgermeister in den Schlagzeilen gehalten wird, anstatt aus den Schulden geholt zu werden.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.