Allgemein

Reisebegleitung

Kollegin N. mailte mir folgende Worte als Reisebegleitung:

ich höre schon das seichte „plopp“ des korkens, der fast zärtlich aus dem flaschenhals eines barolo-fläschchens gleitet

Sind das nicht schöne, eine Reise begleitende, Worte?

Jetzt muss es in dem Kaff in das es mich verschlägt nur noch die besagte Flasche geben, ansonsten befürchte ich auf einen trockenen, staubigen und leicht säuerlichen toskanischen Hauswein zu treffen. Das gibt es nämlich auch, leider!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.