Allgemein

Gloablisierung? Aber bitte nicht zu Gunsten der Kunden

Früher sind es die Soldaten der US-Army gewesen die in deutschen Städten gestärkt durch einen starken Dollar supergünstig einkaufen konnten. Heute ist es Lieschen Müller die mit ihrer Mastercard im Geldbeutel und einem günstigen Flugticket die Shoppingmalls der USA unsicher machen kann. Ein starker Euro macht es möglich.

Bei einem Kurs von 1,55 – 1,60 für den Euro ist Shopping und Urlaub in Ländern die den US-$ als Währung verwenden ein echtes Schnäppchen.

Noch besser ist es natürlich die Möglichkeiten der modernen Welt auszunutzen und das neue Appel MacBook Air einfach in den USA bei amazon.com zu bestellen, kostet dort 1.800 Dollar, also rund 1.180 Euro – Klasse das ist Globalisierung!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.