Reise

Wien, Wien nur du allein…..

Heute Abend jährt sich wieder einmal die Nacht der Ballnächte, in Wien findet der Opernball statt. Im Gegensatz zur wenig gelungenen Übetragung des MDR vom Opernball in Dresden wird heuer wieder der BR sein ganzes Können unter Beweis stellen und vom Wiener Opernball berichten.

So ein Opernball in Wien ist schon eine unglaublich tolle Sache. Vor neun Jahren, wir waren jung und hatten nur Flanierkarten, konnten wir gemeinsam mit Twinmom und Twindad den Flair des Opernballs genießen.

Damals hatte es Dolly Buster als Gaststar auf das Wiener Walzerparkett geschafft. In diesem Jahr hat Richard Lugner, genannt Mörtel, eine wesentlich interessantere Frau eingeladen: Dita von Teese.

Die Stripperin wird aber wohl alles anbehalten und wie die meisten der Gäste von Mörtel einfach einen netten Abend in der Loge ihres Gastgebers verbringen.

Aufregend ist so eine Ballnacht auf alle Fälle, denn auch mit Flanierkarten darf eifrig und fleißig das Walzertanzbein geschwungen werden.

Dabei kamen wir dann schon in die Nähe von prominenten Mittänzern, wobei diese auch nur Spaß haben wollen und fröhlich vor sich hintanzen und ein bißchen Champagner schlürfen. Was wir getrunken haben weiß ich gar nicht mehr, denn Twindad und ich hatten natürlich nur Augen für unsere Damen und da verblasst die Erinnerung an schnöde Getränke schnell.

wiener opernball 2008 Wichtig ist natürlich die richtige Kleidung, ein Frack muss natürlich sein und die Dame im Ballkleid, so macht dann eine pompöse Ballnacht richtig Spaß.

In diesem Sinne: Alles Walzer!

1 Kommentar

  1. Pinkback: Das Neujahrskonzert aus Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.