Allgemein

Cheval des Andes und ein paar Blumen

Es gab schon schönere Abende in Hessen, aber warten wir ab was noch passiert. Roland Koch ist wohl Geschichte, denn mit einem solchen Ergebnis sollte die Union auf alle Fälle über einen neuen Landesvater nachdenken, wenn es denn für eine bürgerliche Mehrheit reichen wird.

Das die Ex-SED in Niedersachsen in den Landtag eingezogen ist, ist sicherlich keine Sternstunde für eine marktwirtschaftlich orientierte Demokratie. Denn die Erben der Mauerschützen stehen auf alle Fälle nicht für eine vernünftige Wirtschaftspolitik, sondern eher für Kommunismus im Schafspelz.

Da hilft nur eine gute Pulle Rotwein aus Argentinien, ein Cheval des Andes 2001.

Eine gute Woche wünscht der Mainbube.

blumen aus frankfurt und eine flasche cheval des andes 2001

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.