Allgemein

Frankfurter im Reich der Mitte oder Ebbelwoi am Huangpu

Vor einiger Zeit hatte ein Ex-Kollege verkündet er würde mit seiner Frau ins Reich der Mitte aufbrechen, genauer gesagt nach Shanghai. Da ist er nun angekommen, also schon vor ein paar Tagen, aber erst jetzt bin ich Dank der Copilotin auf sein weblog aufmerksam geworden.

Internet ist Teufelszeug: Er sitzt in China und ich kann in Frankfurt seine Berichte über Entenzungen lesen. Tolle Sache 😉

Nun muss ich jeden Tag nach China surfen, ich will ja schlieslich wissen was es da sonst noch so alles außer merkwürdigen Glühbirnen, Entenzungen und Plagiatmärkten gibt.

Die Zwei in Shanghai – jetzt reinlesen!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.