Reise

Entschleunigtes Reisen

vliepark_bearbeitet-1 Als Kind, Teenager und Erwachsener habe ich immer wieder meine Sommerurlaube auf der schönsten Insel der Welt verbracht, solche verklärten Sichtweisen auf Urlaubsorte entstehen zwangsläufig immer dann, wenn die Sommerurlaube immer an einem Ort abgehalten werden. Eine, wie ich erst später erfahren habe, durchaus übliche Praxis in vielen Familien.

Heute ist es einfach quer durch die Welt zu jetten und das auch noch mit Kind und Kegel, Expedia & Co. machen es möglich.

Früher, also in der Zeit in der alles viel besser gewesen ist, und Flüge auf die Kanaren oder nach Mallorca für eine vierköpfige Familie plus einer Babysittergroßmutter noch superteuer waren, da sind wir immer an die Nordsee gefahren. Wir sind auch nicht mit dem Auto gefahren, weil wir hatten keins, brauchten wir auch nicht, mein Herr Papa arbeitete bei der Bundesbahn.

Früher dauerten die Fahrten nach Vlieland immer eine kleine Ewigkeit, es gab Jahre da sind wir bis nach Hagen zu meiner Großmutter vorgefahren um dann frühmorgens, so gegen 06.00 Uhr, das beschauliche Westfalenland gen Holland zu verlassen. Manchmal, es muss in den Jahren zwischen 1979-1984 gewesen sein, führen wir ein Teilstück der Strecke mit dem TEE (TransEuropaExpress) von Mainz nach Arnheim (Holland).

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.